Logo

Rennfahrer des RSC Rheinbach starten mit TOP-10-Platzierungen in die Saison

[19. März 2012, jgoettlicher] Düren–Merken Zum ersten Rennen in Deutschland, dem Frühjahrsklassiker Rund um Merken, stiegen auch die Fahrer des RSC Rheinbach in die Saison ein. Im Rennen der Senioren konnten sich Volker Ernst mit dem 6. Platz und Markus Degen mit dem 15. Platz in Szene setzen.

Sven Göttlicher, weißes Trikot, zu Beginn des Rennens in einer Ausreißergruppe


Im Rennen der Kategorie Elite Männer C-Klasse gingen rund 130 Fahrer, hierunter auch RSC–Fahrer Sven Göttlicher, an den Start. Nachdem er in der letzten Saison noch in der Juniorenklasse gestartet war, gehört er nun mit seinen 18 Jahren zu den jüngsten Fahrern in dieser Klasse.
In den ersten 10 Runden des Rennens bildeten sich mehrere Ausreißergruppen, an denen auch Sven Göttlicher beteiligt war, die aber immer wieder vom Feld gestellt wurden. Ab der Hälfte des Rennens konnten sich dann zwei Fahrer vom Feld lösen. Da sich die Fahrer des Feldes nicht einig waren, konnten sich die beiden entscheidend absetzen.

Sven Göttlicher, weißes Trikot, beim Zielsprint


Drei Runden vor Ende des Rennens konnten sich zwei weitere Fahrer vom Feld absetzten. Aber auch hier fanden sich keine Mitstreiter, um diesen nachzusetzen.
Im Sprint des Hauptfeldes wurde Sven Göttlicher dann Dritter und belegt somit den 7. Platz in seinem ersten Rennen bei der Elite.


Kommentare sind geschlossen.