Logo

Talentsichtung 2014 des Radsportclubs Rheinbach hat begonnen

[8. April 2014, jgoettlicher] Der Radsportclub Rheinbach startete am Dienstag, den 02. April um 17:30 Uhr, mit der Talentsichtung 2014. Am ersten Sichtungstag ging es auf eine kleine Rund ins Rheinbacher Umland. Die Sichtung dauert jeweils etwa eine Stunde. Treffpunkt ist jeden Dienstags um 17:30 Uhr am Brunnen neben dem Wasemer Turm in Rheinbach.

Geleitet wird die Talentsichtung durch Josef Göttlicher, dem 1. Vorsitzenden des RSC Rheinbach. Er ist unter der Telefonnummer 0163 / 6360605 erreichbar.

Konzipiert ist die Talentsichtung ist für Jungen und Mädchen ab dem 10. Lebensjahr. Ein Rennrad ist nicht notwendig, jedoch ist ein Fahrradhelm Pflicht.

Gefahren wird vorrangig auf befestigten Wirtschaftswegen des Rheinbacher Umlandes.

Talente mit ersten Erfolgen


Inhalte der Talentsichtung:

  • Grundlagen der Straßenverkehrsordnung
  • Fahren mit dem Fahrrad im Straßenverkehr
  • Beherrschung des Fahrrades
  • Technik des Fahrrades + kleinere Reparaturen
  • Verantwortung zur Erhaltung eigener und fremder Sachwerte
  • Steigerung der körperlichen Fitness
  • Teamgeist
  • Verhalten beim Fahren in der Gruppe und Zeichensprache zur Verständigung
  • Übungen von rennspezifischen Situationen



Aus versicherungstechnischen Gründen ist eine Mitgliedschaft im RSC Rheinbach notwendig. Diese ist jedoch die ersten drei Monate kostenfrei und kann in dieser Zeit jederzeit gekündigt werden.

Schon viele Rennradfahrer, die beim RSC Rheinbach als Talent begonnen haben, schafften es bis in die höchste deutsche Amateurklasse, oder zum Profi.

Hier ist zum Beispiel unser Vereinsmitglied Christian Knees zu nennen, dem Radprofi beim britischen Team SKY und wichtigstem Helfer des Siegers der Tour de France 2012, Bradley Wiggins.


Kommentare sind geschlossen.