Logo

Fan Club Christian Knees erlebt zwei unvergessliche Tage bei der Bayern Rundfahrt

[23. Mai 2015, jgoettlicher] Der Fan Club Christian Knees fuhr zur Bayern Rundfahrt und erlebte dort zwei unvergessliche Tage beim Zeitfahren und der Schlussetappe.

Fan Club bei der Bayern Rundfahrt

Die Fans vom Fan Club Christian Knees hatten sich dieses Jahr entschlossen die größte Rundfahrt Deutschlands zu besuchen. Durch den guten Kontakte des Vorsitzenden des RSC Rheinbach und Vizepräsidenten des Radsportverbandes NRW, Josef Göttlicher, konnten die entsprechenden Rahmenbedingungen geschaffen werden.

Peter Streng, stellv. Präsident des BDR im Kreise der Fans

Am Samstag um 05:30 Uhr starte der Fan Club mit dem Bus zur Bayern Rundfahrt. Die erste Etappe der Fan Tour ging nach Haßfurt zum Zeitfahren.
Peter Streng hatte sich direkt bereit erklärt den Fans eine Mitfahrgelegenheit in den Begleitfahrzeugen des Zeitfahrens zu ermöglichen. Somit erlebten die Fans hautnah das Zeitfahren.
In Haßfurt erwartete die Fans nicht nur strahlender Sonnenschein, sondern auch noch eine große Überraschung. Peter Streng ermöglichte den Fans auch den freien Zugang zum VIP Bereich.

Begrüßung im VIP-Bereich


Die Fans stärken sich im VIP-Bereich

Somit erlebten die Fans einen fantastischen ersten Tag ihrer Fan Tour. Johannes Bois, mit 82 Jahren ältestes Mitglied des Fan Clubs umschrieb es mit folgenden Worten „ Ich bin in meinem Leben schon bei vielen Radveranstaltungen und auch bei der Tour de France gewesen, aber das ich dieses hier noch erleben darf, einfach nur toll“.
Nach dem Zeitfahren ging es dann weiter nach Nürnberg ins Hotel, welches nur 200 m vom Ziel der Schlussetappen entfernt war. Den Abend verbrachte man bei Fränkischen Spezialitäten.
Am nächsten Morgen, gestärkt durch ein reichhaltiges Frühstück, besichtigten die Fans die Altstadt von Nürnberg. Im Anschluss begaben sich die Fans in den Zielbereich der Schlussetappe. Und auch an diesem Tag durften die Fans aus Rheinbach in den VIP-Bereich.
Die Schlussetappe führte von Haßfurt nach Nürnberg. Um 14:20 Uhr überfuhren die Fahrer zum ersten Mal den Zielstrich, den nun waren sie auf einen Rundkurs um die Altstadt. Dieser 5,1 km lange Rundkurs musste 10 Mal bewältigt werden. Bei der ersten Zieldurchfahrt gab es noch eine Ausreißer Gruppe die sich vom Feld abgesetzt hatte. In den letzten Runden wurde der Abstand zum Feld jedoch immer kleiner, so dass alles auf einen Massenspring hinauslief. Bei diesem Massensprint war es dann John Degenkolb der, mit einer überragenden Energieleistung, die Schlussetappe für sich entschied.

John Degenkolb sprintet zum Sieg der Schlussetappe

Am nächsten Morgen ging es dann auf die Rückreise nach Rheinbach. Mittags wurde dann eine Rast in Bamberg eingelegt. Auch in Bamberg kam die Kultur nicht zu kurz. Neben der Altstadt wurde auch der Bamberger Dom besichtigt. Um 19:30 Uhr war der Fan Club dann wieder in Rheinbach.
Auf der Rückreise konnte man nur glückliche Gesichter sehen. Gesprochen wurde aber nicht nur über die beiden unvergesslichen Tage bei der Bayern Rundfahrt, sondern auch schon erste Vorschläge für die Fan Tour 2016 gemacht.


Kommentare sind geschlossen.