Logo

Radprofi Christian Knees wird durch den Radsportverbandes NRW geehrt

[26. Januar 2016, jgoettlicher] Am Samstag, dem 23.01.2016, trafen sich die Mitglieder des Radsportclubs Rheinbach zu ihrer Jahreshauptversammlung im Vereinsheim des FC Flerzheim. Bei der Versammlung wurden die Vorstandswahlen durchgeführt und viele Sportler und Mitglieder des RSC Rheinbach geehrt. Der Radsportverband NRW verlieh Christian Knees die Ehrennadel in Gold.

v.l. Bürgermeister Stefan Raetz, Präsident des Radsportverbandes NRW Toni Kirsch, Günter Frank und Heinz Radermacher von Christian Knees Fanclub sowie RSC Vorsitzender Josef Göttlicher, © RSC Rheinbach

Neben Stefan Raetz, dem Bürgermeister von Rheinbach, konnte Vorsitzender Josef Göttlicher auch den Präsidenten des Radsportverbandes NRW, Toni Kirsch, mit seiner Frau Inge und auch Günter Frank den Vorsitzenden und Heinz Radermacher den stellvertretenden Vorsitzenden des Christian Knees Fanclubs als Ehrengäste begrüßen.

Göttlicher bedankte sich bei Bürgermeister Stefan Raetz und seinem Team, der Stadtverwaltung, für fachkompetente Unterstützung bei allen Veranstaltungen des Vereins. Auch beim Präsidenten Toni Kirsch bedanke sich Göttlicher, denn bei dem vollen Terminkalenders Kirschs, durch die Aktivitäten für den Radsportverband NRW, den BDR und die UCI, sei es nicht selbstverständlich, dass Kirsch die Zeit habe zu einer Jahreshauptversammlung eines Vereins zu kommen.

In kurzen Ansprachen bedankten sich Ratz und Kirsch für die Einladung zur Jahreshauptversammlung. Raetz wies auf die vielen Rennen mit überregionalem und bundesweitem Interesse hin, die der RSC Rheinbach veranstaltet habe und somit die Heimatstadt bundesweit in Radsportkreisen bekannt gemacht hätten.

Kirsch erinnerte an die Jahrzehnte lange erfolgreiche Zusammenarbeit des RSC Rheinbach mit dem Radsportverband NRW und dem BDR. Zuletzt 2012, als des RSC kurzfristig als Ausrichter der Deutschen Meisterschaften des Radsportnachwuchses einsprang. Kirsch bedanke sich aber auch für die kontinuierliche Nachwuchsarbeit des RSC Rheinbach, die in all den Jahren Fahrer hervorgebracht habe die den Sprung in den Auswahlmannschaften des Radsportverbandes NRW und des BDR geschafft hätten.

Die Trainer, © RSC Rheinbach

Im Anschluss bedankte sich Göttlicher bei den Trainern Pascal Surges, Volker Neumann und Hans-Peter Nilges für ihre hervorragende Arbeit.

Die Touristiker, © RSC Rheinbach

Hiernach folgten die verschiedenen Ehrungen in folgende Kategorien:
TOURISTIK
1. Platz
Wolfgang Linden
2. Platz
Bernd Declair
3. Platz
Bernhard Martin

Die Lizenzsportler, © RSC Rheinbach

LIZENZFAHRER
1. Platz
Jan Habermann
2. Platz
Volker Ernst
3. Platz
Jan-Niklas Jünger
4. Platz
Lars Mattausch
5. Platz
Enrico Oligaloro
6. Platz
Sven Göttlicher
7. Platz
Alexander Ernst
8. Platz
Jan Philipp Vickus
9. Platz
Marcus Degen
10. Platz
Markus Habermann
11. Platz
Florian Vickus
12. Platz
Bert Scheel
13. Platz
Sebastian Fuchs

Die 10-Jährigen, © RSC Rheinbach

EHRENNADEL IN BRONCE FÜR 10 JÄHRIGE MITGLIEDSCHAFT IM RSC RHEINBACH
Rainer Kopp, Gero Walbrül, Michaela Walbrül, Ulf Walbrül, Renate Klotz, Burkhard von zur Mühlen, Sabine von zur Mühlen, Martin Rückel, Brigitte Rückel, Bernhard Sehrt, Stefanie Becker, Josef Göttlicher, Sven Göttlicher, Albert Christ, Jutta Christ und Cyrus Farhumand

Die 25-Jährigen, © Volker Jost

EHRENNADEL IN SILBER FÜR 25 JÄHRIGE MITGLIEDSCHAFT IM RSC RHEINBACH
Siegfried Netzband, Wilhelm Schlich, Eckhard Siebert, Bernd Declair, Pierre Declair, Peter Klotz, Günter Knees, Rudolf Klotz, Pascal Surges und Christian Knees

EHRENNADEL FÜR 25 JÄHRIGE MITGLIEDSCHAFT IM BDR
Siegfried Netzband, Wilhelm Schlich, Eckhard Siebert, Bernd Declair, Pierre Declair, Peter Klotz, Günter Knees, Rudolf Klotz, Pascal Surges und Christian Knees

hinten Heinz Radermacher und Günter Frank vom Fanclub, vorne Toni Kirsch, Christian Knees und Josef Göttlicher, © RSC Rheinbach

EHRENNADEL IN GOLD DES RADSPORTVERBANDES NRW FÜR CHRISTIAN KNEES
Der Präsident des Radsportverbandes NRW, Toni Kirsch, überreichte Christan Knees die Urkunde und Ehrennadel in Gold. In seiner Laudatio hieß es unter anderem: „Christian Knees ist seit vielen Jahren ein Aushängeschild des deutschen Radsports. Er ist seit 2004 Profi, zur Zeit beim UCI WorldTour Team SKY, sowie seit vielen Jahren, auch schon in den Nachwuchsklassen, Mitglied in der deutschen Nationalmannschaft. 1999 erringt er bei den Junioren die Bronze Medaille bei den Weltmeisterschaften in Italien. 2008 gewinnt er die Bayern Rundfahrt und wird 2010 Deutscher Meister. Seit 2006 hat Cristian 3x der Giro de Italia, 4x die Vuelta a España und 7x die Tour de France bestritten. 2012 war er als persönlicher „Bodyguard“ für Bradley Wiggins an dessen Sieg bei der Tour de France maßgeblich beteiligt.“

Kirsch kennt Christan Knees schon seit vielen Jahren. So fuhr Christian Knees, unter anderem mit Markus Fothen und Jan Wegmann als Junior im Bundesligateam der RC Staubwolke Quadrath 74 e.V. dessen Vorsitzender Kirsch war. Dieses Team gewann 1999 als reine Vereinsmannschaft die Juniorenbundesliga. Dies ist bis zum heutigen Tag das erste Mal, dass eine reine Vereinsmannschaft die Juniorenbundesliga gewonnen hat.

Christian Knees und Jan Habermann, © RSC Rheinbach

Aber auch Knees hatte Geschenke mitgebracht. So erhielt jeder Lizenzfahrer eine Teamtasche mit Präsenten und die Frauengruppe Teamflaschen des Sky Teams. Ein besonderes Geschenk hatte er für Jan Habermann, dem Schüler U15 Fahrer dabei, der erst im Dezember in die Auswahlmannschaft des Landesverbandes berufen wurde. Jan erhielt ein exklusives Teamshirt des Teams Sky.

Nach den Berichten des Vorsitzenden Josef Göttlicher des Stellvertretenden Vorsitzenden Albert Christ, des Finanzverwalters Jürgen Schmidt und des Kassenprüfers Günter Knees standen dann noch die Vorstandswahlen an. Vorsitzender Josef Göttlicher, Stellvertretender Vorsitzender Albert Christ, Geschäftsführer Ulf Walbrül und Finanzverwalter Jürgen Schmidt wurden, bei vier Enthaltungen ansonsten einstimmig, in Ihren Ämter für drei weitere Jahre wiedergewählt.


Kommentare sind geschlossen.