Logo

RSC Rheinbach mit drei weiteren Siegen

[26. August 2019, jgoettlicher] Wie in den vergangenen Jahren war auch dieses Jahr die „Schmitter Nacht“, bei der Nils Politt (Team Katusha Alpecin) das Profirennen gewann, ein gutes Pflaster für die RSC Fahrer. Bereits im ersten Rennen des Abends konnte Alexander Ernst (Amateure) seinen ersten Sieg bei den Amateuren erringen. Sein Vater Volker Ernst, der den 6. Platz belegte, hatte ihm mustergültig den Sprint angezogen und ihn so in eine hervorragende Position für den Zielsprint gebracht.

Im Rennen der Junioren U19 überzeugten die Fahrer des „Team Dr. Joseph Billigmann p/b Christian Knees“ (Bundesligateam des RSC Rheinbach) mit dem zweiten Platz (Jan-Marc Temmen – SG Radschläger Düsseldorf), dem dritten Platz (Carlo Verwiebe – VfR Büttgen), dem vierten Platz (Moussa Erich Geringswald – RSV Sturmvogel Wattenscheid) und dem fünften Platz (Julian Borresch – TSV Dieringhaus). Jan-Philipp Vickus (RSC Rheinbach) musste nach einem Sturz das Rennen aufgeben.
Bei den Schülern U11 gingen gleich drei Nachwuchsfahrer des RSC an den Start. Erneut war es Niklas Klemmt der sich den Sieg im Sprintfinale sichern konnte.


Niklas Klemmt bringt sich für den Zielsprint in Position
Foto: RSC Rheinbach

Mit dem siebten Platz durch Valentino Zandegiacomo, der sein erstes Rennen für den RSC bestritt, und dem neunten Platz durch Leo Valentin Klein konnten die beiden anderen U11 – Fahrer TOP 10 Ergebnisse erzielen.


Valentino Zandegiacomo in seinem ersten Rennen für den RSC Rheinbach
Foto: RSC Rheinbach

Leo Valentin Klein mit vollen Konzentration bei der Kurvenfahrt
Foto: RSC Rheinbach

Im Schüler U15 Rennen musste sich Jesper Schmidt an diesem Abend mit dem siebten Platz im Sprintfinale zufrieden geben.


Jesper Schmidt immer auf der Höhe des Geschehens
Foto: RSC Rheinbach

Jan Habermann steuerte im Rennen der Jugend U17 den dritten Sieg der RSC Fahrer bei der „Schmitter Nacht“ bei. Mit einem unwiderstehlichen Sprint setzte er sich gegen die Konkurrenten durch.

Am Sontag waren die Seniorenfahrer Volker Ernst und Marcus Degen bei der „City Nacht von Gelsenkirchen“ im Einsatz. Mit dem vierten Platz durch Volker Ernst und dem fünfzehnten Platz durch Marcus Degen brachten die beiden Fahrer zwei TOP 15 Platzierungen mit zurück nach Rheinbach.

In Mainz-Ebersheim gingen Peter Billigmann (Junioren U19) und Florian Vickus (Amateure) beim „Großer Weinpreis Ebersheim“ an den Start. Florian Vickus belegte mit dem sechsten Platz eine weitere TOP 10 Platzierung und Peter Billigmann steuerte mit dem dritten Platz einen weiteren Podestplatz für den RSC Rheinbach an diesem Wochenende bei.


Weiterer Podestplatz für Peter Billigmann (Junioren U19)
Foto: Familie Billigmann


Kommentare sind geschlossen.