Logo

4. Platz für Torge Schmidt bei den Deutschen Meisterschaften

[6. Oktober 2020, jgoettlicher] Letzten Sonntag fanden im badischen Bruchsal die Deutschen Meisterschaften des Radsportnachwuchses auf einem anspruchsvollen Rundkurs mit 12,4 km Länge und 220 Höhenmeter statt. Die Gebrüder Torge Schmidt, älterer Jahrgang, und Jesper Schmidt, jüngerer Jahrgang, standen mit weiteren 149 Fahrern am Start des Jugend U17 Rennens. Die Jugend U17 musste den Rundkurs sechs Mal, also insgesamt 74,4 km und 1320 Höhenmeter, durchfahren.

Von Beginn an entwickelte sich auf dem selektiven Kurs ein sehr umkämpftes Rennen, in dem sich das Feld schnell in einzelne Grüppchen aufteilte. Torge Schmidt musste sich im Zielsprint um die Bronzemedaille um eine Reifenbreite geschlagen geben. „Auch wenn der Frust über die verpasste Medaille im erstem Moment natürlich groß war, hat Torge ein sehr starkes Rennen gefahren und hat ja schon vor wenigen Wochen mit dem Deutschen Vizemeister Titel im Mannschaftszeitfahren eine Silbermedaille mit nach Hause gebracht“ lobte Landestrainer Torsten Schmidt seinen Sohn. Jesper Schmidt belegte in seinem ersten Jahr in der U17 einen sehr guten 36. Platz und wird sicherlich im nächsten Jahr in den Top 10 der DM zu finden sein.
Im Rennen der Junioren U19 standen 130 Fahrer, darunter RSC Nachwuchsfahrer Max Müller, am Start. Die Junioren mussten den Rundkurs neun Mal durchfahren, so dass am Ende 111,6 km und 1980 Höhenmeter zu Buche standen. Auch das Juniorenrennen war von Beginn an hart umkämpft und teilte sich wie das Rennen der U17 schnell in einzelne Grüppchen. Max Müller zeigte in seinem ersten Jahr in der U19 ein starkes Rennen und belegte am Ende einen sehr guten 23. Platz.


Kommentare sind geschlossen.